Benefiz-Konzert für Qedeli im Glashaus Rieselfeld / Freiburg

Das Dorf Qedeli – übersetzt „wartender Hügel“ – liegt im Osten Georgiens in Kachetien. In den 1960er Jahren war es von seinen Bewohner:innen verlassen worden. Anfang der 2000er Jahre begann die Wiederbelebung des Dorfes durch eine sozialtherapeutische Initiative unter maßgeblicher Beteiligung von Lali Khandiashvili (Musiklehrerin) und ihrem Mann. So entwickelte sich Qedeli zu einem Lebens- und Arbeitsraum für Menschen mit Behinderung. Sie leben dort in familienähnlichen Wohngruppen und arbeiten, entsprechend ihren persönlichen Möglichkeiten, in der gemeinschaftlichen biologisch-dynamischen Landwirtschaft oder in verschiedenen Werkstätten.

Die Kosten für dieses Projekt müssen zu 2/3 aus Spenden finanziert werden. Leider ist Qedeli dieses Jahr in finanzielle Not geraten, weil der bisherige Großspender verstorben ist. Wir – MZE SHINA – möchten mit einem Benefizkonzert einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass das Projekt weiter bestehen kann:

Sonntag 10. Oktober 2021 um 20:00 Uhr
im Glashaus im Rieselfeld
Eintritt frei – Spenden gerne gesehen

Während des Konzerts und für die gesamte Dauer des Aufenthalts im Glashaus gilt Maskenpflicht & die 3G-Regel, gemäß Corona-Verordnung.

Um den Einlass beim Konzert zu erleichtern, kann uns gerne im Voraus per E-Mail die gewünschte Anzahl der Karten, Name, Adresse und Telefonnummer genannt werden:

mailto:kontakt@mze-shina.de

Weitere Informationen über das Projekt

Ein nicht mehr ganz aktuelles Video auf Englisch, das die Arbeit von Qedeli sehr eindrucksvoll schildert, haben wir auf unserer Cloud bereitgestellt: https://nc.mze-shina.de/s/odxw3XbirMAdJzb

Außerdem hat Qedeli eine eigene Facebook-Seite mit aktuellen Bildern und georgischen sowie englischen Texten: https://www.facebook.com/QedeliCommunity