Auftritt beim Dorfhock in Au bei Freiburg

Der Dorfhock ist eine Tradition des Musikverein Au. Ein ganzes Wochenende lang gibt es Musik aus verschiedenen Sparten, dargeboten von unterschiedlichen Gruppierungen. Der Sonntagnachmittag ist jedoch immer den Chören aus Au gewidmet – und einem Gastchor. Klar, ihr ahnt es schon: In diesem Jahr waren das wir!

Der Auftritt lieferte uns eine interessante Erfahrung: Lockere Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen und aufmerksames Zuhören schließen sich nicht aus – selbst wenn draußen vor dem Saal viel Trubel herrscht! Die georgischen Lieder gefielen unserem Publikum, wir hatten Spaß auf der Bühne – und so gaben wir doch gerne gleich zwei Zugaben!

Vielen Dank dem Musikverein Au für die Einladung!

Konzert in Blondefontaine

Église Octogonale de Blondefontaine

Chorale Germano-Géorgienne : 2ème édition!

Wie versprochen kamen wir dieses Jahr wieder nach Blondefontaine. Und wie 2018 hatten wir auch dieses Mal ein wunderbares Konzert in der Eglise Octogonale. Hinterher waren wir und die Einwohner*innen vom Bürgermeister und seinem Team ins Gemeindehaus eingeladen, wo wir herrlich bewirtet wurden. Im Laufe des Festes wurde – wie konnte es anders sein – viel gesungen. Mal gaben unsere Gastgeber schöne Chansons zum Besten, mal sangen wir; gegen später wurde dann noch ausgelassen getanzt.

Daraus lässt sich bestimmt ein Konzept für das nächste Konzert in Blondefontaine entwickeln 🙂 A bientôt, chers amis!

Auftritt beim Deutsch-Georgischen Abend, Glashaus im Rieselfeld, Freiburg

Was für ein Abend! Tanz, Instrumentalmusik, Videos, Fotos, Lesung, georgisches Essen, georgischer Wein – und Chorgesang mit uns und unserer Gastdirigentin Tamar Buadze, die extra direkt aus Georgien kam. Zusammen mit Kulturschaffenden aus Georgien, die in Freiburg leben, brachten wir ein Fest der Sinne ins ausverkaufte Glashaus. Wir freuen uns riesig, dass der Abend, auch wegen des großen Engagements der Initiatorinnen Fraua Kruse-Zaiss und Sigrid Hofmaier und Dank der vielen Helfer*innen im Hintergrund, im Publikum so große Begeisterung für die georgische Kultur auslöste!

Auftritt bei der Haslacher Hofmusik, Freiburg

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Hasl.Hoffest2018.jpeg

Seit fast 30 Jahren gibt es die Haslacher Wundertüte, ein Kulturangebot für den Freiburger Stadtteil. Eines davon ist jedes Jahr im Juli das große „Haslacher Hofmusik“-Fest: Auf und in verschiedenen Innenhöfen, Plätzen und Gärten kommt der Stadtteil ins Schwingen und Klingen. Und dieses Jahr waren auch wir mit dabei!

Unser Ort des Singens war eine geschützte Ecke an der Außenmauer der St.-Michaelskirche. Nach 45 Minuten des luftigen Singens wussten wir: Auch ein A cappella-Konzert unter freiem Himmel gelingt uns! Die Freude des Publikums während des Singens zu erleben und die vielen tollen Rückmeldungen hinterher machen Lust auf mehr! Zum Glück ist ja schon ein eigenes Projekt in Vorbereitung: Ein Deutsch-Georgischer Abend, der im Oktober stattfinden wird. Lasst euch überraschen!

Konzert in Blondefontaine

Unser allererstes Konzert als Chor Mze Shina – Kribbeln im Bauch, Abenteuerlust, Vorfreude – alles zusammen!

Und warum gerade in Frankreich, in einem kleinen 250 Einwohner*innen zählenden Dorf im Franche-Comté? Weil es dort eine alte, 8-eckige Kirche gibt, die uns mit ihrem Grundriss an die orthodoxen Kirchen in Georgien erinnert und die eine herrliche Akustik hat. Und weil zwei unserer Sänger*innen in dem Dörfchen fast wie zu Hause sind – und wir, nach diesem Chorwochenende und Konzert, auch!

Impressionen aus Blondefontaine:

Konzertkritik in der Lokalpresse

Ja, ein wunderschönes Fleckchen Erde. Und das Konzert war ganz einfach nur schöööön!

Ein dickes, dickes Dankeschön, un grand merci an den Bürgermeister und alle Bewohner*innen von Blondefontaine, die uns nicht nur ein Dach überm Kopf, sondern auch einen Platz in ihren Herzen gegeben haben! Wir kommen sehr, sehr gerne und ganz bestimmt im nächsten Jahr wieder!