Willkommen auf den Seiten von Mze Shina / კეთილი იყოს თქვენი მობრძანება „მზე შინას“ გვერდზე

Mze Shina ist der Deutsch-Georgische Chor aus Freiburg. Wir singen – wie es unser Name gleich vermuten lässt – Lieder aus Georgien: weltliche und geistliche, alte und neuere, aus verschiedenen Regionen des Landes und traditionell dreistimmig.

მზე შინა – ausgesprochen „Mze Shina“ [’mzɛ ʃ​i⁠na] – heißt so viel wie „Sonne im Herzen“.

Gesang Georgiens - Mze Shina - Sonne im Herzen
Mze Shina – Sonne im Herzen

Auf den folgenden Seiten stellen wir uns vor. Unter „Wir / ჩვენ“ könnt ihr die Entstehungsgeschichte von Mze Shina nachlesen, während unter „Neuigkeiten / სიახლეები“ steht, was sich bei uns in letzter Zeit so alles ereignet hat. Hier werden auch nahende Konzert-Termine angekündigt. Wenn ihr nun wissen wollt, wie wir uns denn eigentlich anhören, dann schaut am besten bei „So klingen wir / ჩვენი ხმები“ rein oder kommt zu einem unserer Konzerte. Unter „Kontakt / კონტაკტი“ findet ihr heraus, wie ihr uns eine Nachricht schicken könnt.

Gesang Georgiens

Singen hat in Georgien eine große Tradition, sowohl in den Familien als auch bei privaten und öffentlichen Feierlichkeiten. Lieder werden den Georgier*innen sozusagen mit in die Wiege gelegt! Seit Jahrhunderten werden diese – immer mehrstimmig gesungenen – Lieder mündlich überliefert und zu allen Gelegenheiten des Lebens gesungen: zur Arbeit, auf Festen, an der Wiege, am Krankenbett, … Und natürlich gibt es Liebeslieder für alle Gefühlslagen, von freudiger Hoffnung über Gewissheit bis hin zu tiefster Verzweiflung.

Je nach Region, aus der die Lieder stammen, zeigt sich ihr Charakter oder ihre Harmonik. Die Tonfolgen der Einzelstimmen scheinen schlicht zu sein, doch im Zusammenklang entfalten sie eine unglaubliche Intensität und Schönheit.

Erst seit dem letzten Jahrhundert werden die georgischen Lieder bewusst gesammelt und aufgeschrieben. 2001 wurde der georgische Gesang in die UNESCO-Liste der „Meisterwerke des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit“ aufgenommen.

Wir / ჩვენ

Wir von Mze Shina sind eine Gruppe musikbegeisterter Menschen. Kennengelernt haben wir uns unter anderem auf Singseminaren mit Tamar Buadze und auf Workshop-Reisen nach Georgien.

Zunächst trafen wir uns ab und zu in unseren Wohnzimmern, um uns die georgischen Lieder, die uns so sehr am Herzen liegen, lebendig zu halten. Doch bald schon genügte uns das nicht mehr – und so gründeten wir 2017 unseren Chor. Die Fäden liefen dabei alle bei Fraua Kruse-Zaiss zusammen.

Dass kurz darauf einige Georgier*innen zu uns stießen, die in Freiburg leben, war und ist ein großes Geschenk für uns! So kommt es, dass unsere Sänger*innen entweder einen besonderen Bezug zu Georgien haben oder aus Georgien selbst sind.

Seit 2018 treten wir bei Veranstaltungen auf und geben Konzerte. Unser Repertoire umfasst georgische Lieder aus verschiedenen Regionen des Landes. Wir singen sie überwiegend nach Arrangements von Tamar Buadze, die auf den mündlich überlieferten und von ihr gesammelten Liedern basieren. Sie sind traditionell dreistimmig und werden a cappella gesungen oder zum Beispiel von der Panduri (dreisaitige, georgische Laute) begleitet. So kann man sie auch auf unseren Konzerten erleben.

Unser Chor lebt vom großen Engagement der einzelnen Chormitglieder, vom spontanen Singen in wechselnden Ensembles und Stimmen – möglichst ohne Noten. Wir lieben unsere gemeinsamen Probentage mit Gesang, „Bazroba“ (kleinen Schwätzchen – ბაზრობა) zwischendurch und georgischem Essen. Und ebenso lieben wir unsere Tradition der Wohnzimmertreffen und des Singens in kleinen Gruppen.

Da auch in Georgien eher in Ensembles als in großen Chören gesungen wird, pflegen wir hier sozusagen ein Stück „georgische Authentizität“. Eine ganz neue und unerwartete Bedeutung hat dieses Kleingruppensingen nun während der Corona-Pandemie bekommen – da es uns – je nach Coronalage – noch zeitenweise Trio-Singen ermöglicht.

Die Chorleitung

Von Anfang an verstehen wir unseren Chor als ein dynamisches Projekt. Die Koordination und organisatorischen Arbeiten sind auf vielen Schultern verteilt, was sich auch in der musikalischen Arbeit widerspiegelt: Zum Teil erarbeiten wir uns die Lieder selbst, zum Teil in Gruppen. In den Proben und für jedes Projekt, sei es ein Auftritt oder ein Konzert, gibt es jedoch eine verantwortliche musikalische Leitung, wobei alle unsere (ehrenamtlichen) Chorleiter*innen aus unseren eigenen Reihen kommen:

  • Fraua Kruse-Zaiss (08/2017 – 07/2020)
  • Gabriele Fangmeyer (08/2017 – 10/2019)
  • Hanna Wagener (08/2017 – 07/2018)
  • Nika Tchelidze (seit 08/2020)

Aktuell:

Nika Tchelidze

Geboren und aufgewachsen in Georgien, hat Nika die Musik im Blut. Er erhielt eine breite, musikalische Ausbildung (Klavier, Gitarre, Gesang) und war als Chorsänger in mehreren wichtigen Kirchenchören Georgiens aktiv.

Nika Tchelidze / ნიკა ჭელიძე

Seit 2018 lebt Nika in Deutschland. Er war u.a. Mitglied der „Z-Akademie“ in Stuttgart, sowohl als Instrumentalist (E-Gitarre) als auch als Sänger.

Nika kennt unglaublich viele traditionelle Lieder aus Georgien und den angrenzenden Regionen. Für viele Arrangements braucht er keine Noten – er hat sie im Kopf! (Wir brauchen dazu etwas länger…)

Weil Nika den Sommer über in Georgien ist:

In Vertretung für die Konzerte am 3. Juli und 10. Oktober 2021: Gabriele Fangmeyer

In Chören und Ensembles singt Gabriele seit ihrer Schulzeit. Die Spannweite reicht von Poparrangement bis Vocal Jazz, von Renaissance bis zeitgenössischer Musik, von „Hiesigem“ bis Traditionellem aus aller Welt.

Chorleitung ist ihre große Leidenschaft. Mit 20 Jahren im Zuge ihrer kirchenmusikalischen C-Ausbildung erlernt, ging sie zunächst andere Wege, bevor sie die Musik schließlich doch zu ihrem Beruf machte. Seit vielen Jahren ist sie als Musiklehrerin tätig.

2016 wurde Gabriele vom Gesang Georgiens beflügelt, als sie mit einer Freundin auf einer musikethnologischen Reise in Swanetien (Nordgeorgien) war.

Neuigkeiten / სიახლეები

Ein wunderschöner Abend im Glashaus – ერთი ლამაზი საღამო

Wie angekündigt fand am Sonntag, 10. Oktober 2021 unser Benefizkonzert für Qedeli statt – einem Wohn- und Lebensprojekt für Menschen mit Behinderung in Georgien. 2021 წლის 10 ოქტომბერს ჩავატარეთ საქველმოქმედო კონცერტი „ქედელის“ მაცხოვრებლებისთვის. Schon mal vorweg: Das Konzert war ein voller Erfolg für Qedeli – und für uns 🙂 Doch wir erzählen von vorne: Zunächst …

Benefiz-Konzert für Qedeli im Glashaus Rieselfeld / Freiburg

Das Dorf Qedeli – übersetzt „wartender Hügel“ – liegt im Osten Georgiens in Kachetien. In den 1960er Jahren war es von seinen Bewohner:innen verlassen worden. Anfang der 2000er Jahre begann die Wiederbelebung des Dorfes durch eine sozialtherapeutische Initiative unter maßgeblicher Beteiligung von Lali Khandiashvili (Musiklehrerin) und ihrem Mann. So entwickelte sich Qedeli zu einem Lebens- …

zum Nachrichtenüberblick

Kontakt / კონტაქტი

Wir „Mze Shinas“ leben verstreut in und um Freiburg (ein Stück unseres Herzens immer auch in Georgien). Aber per E-Mail sind wir überall erreichbar. (Gerne könnt ihr uns auch auf Georgisch schreiben.)

mailto:kontakt@mze-shina.de